Dienstag, 6. März 2018

No. 65 Wer macht mit?

Heute stellt sich vor:

Ulrike Ay




Zur Zeit arbeite ich gerne mit den Materilien Papier, Draht und Filz und meine Glücksbriefchen die sehr gerne arbeite sind auch immer mit dabei. 





Einen aktuellen Einblick meiner Arbeiten bekommst Du über IG: 

handmade.design_    

oder auch

www.ulrike-ay.de 





Montag, 5. März 2018

No.64 Wer macht mit?


Heute stellt sich vor:

Mein Name ist Katharina und unter dem Namen „papier.werke“ gestalte ich viele verschiedene Dinge aus Papier.





Neben Karten zu allen verschiedenen Anlässen, fertige ich auch individuelle Auftragsarbeiten (Babykarten/-geschenke mit Namen,etc., Explosionsboxen & andere Verpackungen, Gastgeschenke, Tischdeko, Menükarten, Hochzeitseinladungen, usw.). Da ich auch Workshops gebe, kann man mich ebenfalls „buchen“.





Dies ist mein erstes Mal als Aussteller bei der Kofferte und ich freue mich auf Euch und das tolle Ambiente in der Rainhofscheune.

Katharina 

Wenn ihr noch mehr meiner Werke sehen wollt, findet ihr mich hier:
https://www.instagram.com/papier.werke/

http://katharinapradel.blogspot.de

https://m.facebook.com/papier.werke.de






Sonntag, 4. März 2018

No. 63 Wer macht mit?Langer




Heute stellt sich vor:

MALAnders
Dinge, die das Leben munter und bunter machen Handgemachtes aus hochwertigem Wollfilz und besonderen Stoffen

Für kleineGroße und großeKleine



MALAnders steht seit 2008 für fröhliche, bunte Aufbügler, die lange halten und für jedes Abenteuer zu haben sind.
Klitzekleine Babys, Drachenzähmer, Piraten, Räubertöchter und Erbsenprinzessinnen bekommen hier genau das, was sie wollen, denn meine Lieblingsfarbe ist bunt. Und die Mamas, Omas, Tanten, Cousinen und Freundinnen finden auch ihren neuen Lieblingsaufbügler.

Hinter dem Namen MALAnders stehe ich, Martina, Ehefrau und Mama von 3 Kids.
Ich rocke das Label MALAnders alleine, dabei sitze ich abwechselnd im Atelier hinter den Nähmaschinen und stehe (seit November 2016) im MALAnders-Ladengeschäft mitten im schönen Hegau.

Jeder Aufbügler geht also durch meine Hände ganz von Anfang an. Angefangen beim Skizzieren, Zeichnen und Vektorisieren am PC ... und dem Materialeinkauf, über die Produktion, bis hin zum Verkauf im Laden bzw. zum Versand. Dabei lege ich immmer größten Wert auf sorgfältige, professionelle Verarbeitung und Nutzung hochwertiger, in Deutschland produzierter Materialien.
Einen Einblick in meine Arbeit findest du auch auf meiner Homepage und meinem Online-Shop
www.mala-nders.de

Samstag, 3. März 2018

No. 62 Wer macht mit?


Heute stellt sich vor:

Doris Link 
- Filz in Form - 





Hallo liebe Besucher der K(offerte),

ich bin leidenschaftliche Filzerin und Tierfreund! Deshalb filze ich fast nur Tiere in der Nassfilz- Aufbautechnik und das jetzt schon 15 Jahre lang fast täglich. 




Alles was sich in meinem Koffer befindet sind Unikate und zum Spielen für Kinder geeignet. (Pssst - keinem verraten - so mancher Erwachsene hat sich auch schon was mitgenommen - nur für sich alleine ) 





Freitag, 2. März 2018

No. 61 Wer macht mit? Janina

Heute stellt sich vor:


Janina Frank

Organisatorin vom Ganzen!

Heute vor 41 Jahren erblickte ich in Bremen das Licht der Welt. 
Ich bin in einer sehr kreativen Familie aufgewachsen. Nähen, basteln, stricken, häkeln, zeichnen, malen, bohren, hämmern, streichen..., ganz normal bei uns in der Familie. Das hat mich natürlich geprägt. 

Vor acht Jahren mischte sich das Schicksal wieder einmal sehr positiv in mein Leben. Ich lernte rosa p. im Wartebereich eines Amtes ( bzw einer Agentur ;-)  ) kennen, wir verstanden uns auf Anhieb und der kleine Plausch endete mit einer Verabredung zum Kaffee. Daraus entwickelte sich nicht nur eine Freundschaft, sondern auch ein kreatives Wirken. 
Als ich ihr von der Idee mit dem Handwerkermarkt in Koffern erzählte, ich hatte dieses Konzept beim surfen im Internet entdeckt, war sie gleich begeistert und zu zweit brachten wir die "k(offerte) - Schönes aus dem Handgepäck" nach Kirchzarten in die Rainhof Scheune.

Drei Jahre organisierten wir gemeinsam die k(offerte), seit 2015 organisiere ich die k(offerte) nun alleine und es macht mir jedes Jahr aufs neue eine große Freude so viele Kreative Menschen in die Rainhof Scheune einladen zu dürfen.


Donnerstag, 1. März 2018

No. 60 Wer macht mit?

Heute stellt sich vor?

Christinini-Porzellan





Auch in diesem Jahr fülle ich meinen Koffer wieder mit feinen Schalen, Schüsseln, Bechern, Magneten, Ohrringen und Postkarten aus Porzellan. Schwarzwaldmädele, herzige Eulen, fruchtige Erdbeeren und feine Handzeichnungen zieren meine Stücke. Lasst euch in diesem Jahr auch von neuen Motiven und Objekten überraschen, die gerade in der Freiburger Werkstatt von Christinini-Porzellan in liebevoller Handarbeit gefertigt werden.







Mittwoch, 28. Februar 2018

No. 59 Wer macht mit?Keller

 Heute stellt sich vor:

Die Manufaktur Keller.
In unserem Familienbetrieb stellen wir seit 1999 hochwertige Destillate und schmackhaften, naturtrüben Direktsaft her. Das unbehandelte Obst reift auf heimischen Streuobstwiesen um Löffingen heran. Die Bewirtschaftung unserer Obstbäume erfolgt ökologisch im Einklang mit der Natur. Zudem legen wir besonderen Wert auf die schonende Herstellung der Produkte, was sich in der Qualität und den verschiedenen Auszeichnungen wiederspiegelt.






Wir freuen uns, Ihnen unsere naturreinen Produkte aus nachhaltiger Bewirtschaftung auf der K(offerte) anpreisen zu dürfen.  

Dienstag, 27. Februar 2018

No. 58 Wer macht mit?




Heute stellt sich vor:

Ulrike Fretter




Papier fasziniert mich schon lange!
Als Teenager habe ich Waschmitteltonnen und Dosen mit Postermotiven beklebt.
Als Goldschmiedin habe ich Schachteln und Behältnisse für meinen Schmuck gebastelt.
Heute finde ich den Re- und Upcyclinggedanken sehr interessant und wichtig.




Aus fast unerschöpflichen Vorräten kann man sich das Rohmaterial aus der Papiermülltonne ziehen.
Erwähnt man bei Bekannten, dass man sich für Papier und Karton begeistert, wird man sehr schnell eingedeckt.


Seit Jahren sammle ich Muster und Motive von Verpackungen und Zeitschriften und kombiniere sie nun neu mit handgeschöpftem Papier.
Seit einiger Zeit habe ich das Stempeln entdeckt. Manche Stempel sind gekauft, manche selbetgemacht.
Gut gefallt mir auch, dass die entstehenden Stücke nicht Dekoration sondern zu ge-und verbrauchen sind.
 







Montag, 26. Februar 2018

No. 57 Wer macht mit?

Heute stellt sich vor:

  Wichtelzwerg 



Mein Name ist Claudia Steimer-Kraft und ich lebe mit meiner Familie in Südbaden nahe der Schweizer Grenze. Von Beruf bin ich Kinderkrankenschwester und Intensivpflegefachfrau.
 Schon von klein auf  war ich fasziniert von der Welt der Märchen, Feen und Zwerge. Meine Großmutter arbeitete als Schneiderin. So fand ich schon früh Interesse an Handarbeit, Schneiderei und Kunsthandwerk.
 Vor etwa 8 Jahren, mein Sohn kam zu dieser Zeit ins Kindergartenalter, entdeckte ich meine Filzleidenschaft. 





Als ich das zauberhafte Buch „Elfen & Feen aus Märchenwolle“ von Christine Schäfer entdeckte, fand ich mich in der Welt der Feen, kleinen Wesen und Geschöpfe wieder. Anfangs lernte ich das Filzen durch Publikationen, doch schon bald entwickelte ich mich autodidaktisch weiter.
Der Umgang mit Wolle erscheint mir wie eine unerschöpfliche Quelle für immer neue Ideen und Gestaltungsmöglichkeiten. Der Filzprozess benötigt viel Muse und Zeit, entspannt und erdet ungemein. Wolle verzeiht unglaublich viel.  An einem Objekt kann man fast endlos weiterarbeiten.




Die Inspirationen zu meinen Figuren finde ich sehr häufig in Bilderbücher für Kinder. So durfte ich schon für einige Kinderbuchautoren deren kleine Helden filzen.
Ich lege ein großes Augenmerk auf jedes einzelne Stück, um es mit Liebe, Sorgfalt, Bedacht und Hingabe entstehen zu lassen. Ich nehme meine Aufgabe als Filzerin sehr ernst und bin erst zufrieden, wenn es mir gelingt meinen  Wesen Persönlichkeit und Leben einzuhauchen. Das größte Lob für mich ist dem Betrachter ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, denn dann hat meine Arbeit sein Herz berührt.
Sehr freue ich mich über die Einladung auf der diesjährigen K(offerte), als Ausstellerin teilnehmen zu dürfen.   Und was wird wohl in meinem Handgepäck sein? Ich werde mit  einem Koffer voller Mäuse und noch Manches mehr anreisen.



Wer mich gerne auf meinem Blog besuchen möchte, findet mich unter: www.wichtel-zwerg.blogspot.com  oder
auch auf Instagram unterWICHTELZWERG_UND_ICH




Sonntag, 25. Februar 2018

No. 56 Wer macht mit?

Heute stellt sich vor:





Dorit Riley ist 1962 in Freiburg geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend im und am Südschwarzwald. Nach dem Abitur lebte sie in Spanien und Frankreich, und zog im Alter von 24 nach Israel. Dort gründete sie ihre Familie inklusive 3 Kindern.

Sie malt seit über 30 Jahren, hat ihre Arbeiten mit viel Erfolg in Deutschland, Israel, Hawaii, Singapore und den USA ausgestellt und mehrere Auszeichnungen bekommen.





Im Laufe der Jahre hat sie ihren eigenen farbenfrohen humorvollen Stil entwickelt, mit dem sie neue Dimensionen Teil unserer Realität werden läßt.
Zuletzt lebte Dorit in Nashville, Tennessee,  nahm dort an sehr vielen Ausstellungen teil,  und unterrichtete Sprachen und kreative Kunst.  Seit Sommer 2011 lebt sie wieder in Freiburg .

Hier hat sie sich auf kleinere Formate spezialisiert, die sich wunderbar in einem Koffer ausstellen lassen!



Dorit Riley  

Kunstmalerin

Acryl und Aquarell

Kontakt:  0761-6967 6989  
email: doritart@live.com
www.doritriley.com    

Samstag, 24. Februar 2018

Nr. 55 Wer macht mit?

Heute stellt sich vor:







1000Eins Schmuckdesign freut sich in diesem Frühjahr ihnen eine frische Ohrring-Kollektion zu präsentieren.


Das Spiel mit den Farben und Formen ist meine Leidenschaft,
ich hoffe sie spüren es !

An meiner Goldschmiedewerkbank entstehen aber auch andere Schmuckwerke. Diesen März dürfen sie sich über schmeichelnde Ringe in Silber mit Edelsteinen oder Zuchtperlen freuen.




Lassen sie sich verführen!

Tauchen sie ein in die Kraft der Farben und Formen!
Finden sie ihren Ohrring!




TausendEins Schmuckdesign

Vera Despineux 
Bruggastr.4
79199 Kirchzarten 
1000-eins@web.de

Freitag, 23. Februar 2018

No.54 Wer macht mit?

Heute stellt sich vor:

Priska Schubert




Ich biete getöpfertes von der Scheibe an. Gebrauchsgeschirr. 

Schon als junge Frau haben mich Töpfereien interessiert. Kein Urlaub in Südfrankreich ohne ein mitgebrachtes Stück. Wirklich angefangen hat es bei mir Jahre später während einer Mutter-Kind-Kur. Dort in der Kunsttherapie hatte ich meine erste Begegnung mit Ton. Von da an war klar, das ist meins. Ich ließ mich auf die Warteliste für einen Töpferkurs setzen....  

Das ist nun fast 11 Jahre her. Viele Jahre lang besuchte ich einen Kurs nach dem anderen, sammelte Erfahrung und verbesserte meine Technik. 

Das Töpfern ist und bleibt meine Leidenschaft, mein Hobby. Es hat für mich etwas enorm beruhigendes, mit dem Zentrieren des Tons auf der Scheibe finde ich auch meine innere Zentriertheit.


Donnerstag, 22. Februar 2018

No.53 Wer macht mit?


Heute stellt sich vor:

Brigitte Deck




Farbenfrohe Stofftäschchen in vielfältigen Formen werden von Brigitte Deck auf der K(offerte ) – Schönes aus dem Handgepäck in ihrem hübschen Koffer präsentiert.


Mittwoch, 21. Februar 2018

No. 52 Wer macht mit?

Heute stellt sich vor:




Netti’s Bunte Höschen




Ich bin Janette Romer und bin am Bodensee aufgewachsen 

und nie vom See losgekonmmen. Immer schon kreativ angehaucht.

Viele Erlebnisse brachten mich nun dazu mit meinem Hobby andere Menschen glücklich zu machen und zwar mit selbst genähten bunten Damenhemdchen, -höschen und Herren-Retroshorts




Wichtig ist mir nicht nur ein schönes Aussehen, sondern auch die Bequemlichkeit. Mann und Frau wollen sichsich ja nicht nur SCHÖN, sondern auch WOHL-fühlen.



Kommt und schaut 



Dienstag, 20. Februar 2018

No. 51 Wer macht mit?

Heute stellt sich vor:

Cordula Heusler - 






Für die K(offerte) mache ich Salzfässchen, Dosen, Espresso-Tassen und Minis (die ersten entstanden in den USA…) und was mir noch einfällt.




Wer bin ich? Halbautodidaktische Keramikerin. Gelernt habe ich in zwei Schulen, 5 Werkstätten und 2 offenen Keramikateliers. Die Anfänge: Meine Hände waren im Studium unterfordert und brauchten dringend was zu tun. 




Das war vor 22 Jahren im Juniata College in den USA. Jack Troy als Keramik-Lehrer hat mich dort geschult und geprägt. Seit dem hat mich die Keramik nicht mehr los gelassen.  








Montag, 19. Februar 2018

No. 50 Wer macht mit?


Heute stellt sich vor:


Hallo! 
Ich bin Johannes Storch aus Freiburg, in 2. Generation Barista.




Meine Mission ist, den Geschmack von gutem Kaffee bekannter zu machen. Was das bedeutet ist, wie ihr euch vorstellen könnt, ein Wissenschaft für sich.


Mit meinem Kaffeefahrrad, das ursprünglich von meinen Eltern gestartet wurde, darf ich euch exklusiven Kaffee aus eigenem Import und eigener Röstung anbieten. Handwerklich auf höchstem Standard zubereitet.





Deshalb freue ich mich euch auf der K(offerte) noch viel ausführlicher über dieses spannende Thema Kaffee berichten zu dürfen.